Löwenzahn & Gänseblümchen Honig | Dandelion & Daisy honey

_MG_8996
Huhu!
Ich bin ja ein absoluter Fan von einmachen. Egal ob Marmelade, Gemüse oder eben selbstgemachten Honig. Wobei es eigentlich kein Honig, sondern mehr ein Sirup aus Löwenzahn und Gänseblümchen ist. Dieser Sirup schmeckt aber so stark nach Honig, dass meine Familie zuerst keinen Unterschied schmecken konnte. Für mich also eine ganz tolle Alternative.
Wir sind hier schon richtig süchtig 😉 Egal ob aufs Brot, zum Süßen von Müsli oder in der heißen (Soja)milch – lecker. Und sobald das Mistwetter hier wieder vorbei ist muss ich auf jeden Fall noch mehr Blüten sammeln und dann einkochen. 🙂
Ich werde auf jeden Fall noch mit weiteren Blüten herumprobieren!

_MG_8976
Für 2 große Gläser:

3 handvoll Löwenzahn und Gänseblümchenblüten
750ml Wasser
750ml Zucker
1 Zitrone, Saft und Schale

Die Blüten mit dem Wasser in einen Topf geben und 2-3 Stunden ziehen lassen. Dann das Wasser mit den Blüten zum Kochen bringen und wieder abkühlen lassen. Einen Deckel auf den Topf setzen und die Mischung über Nacht bzw. 12 Stunden stehen lassen.
Anschließend das Wasser gut durchfiltern. Zucker und Zitronensaft und -schale dazugeben. Die Mischung unter Rühren zum Kochen bringen. Bei niedrigster Stufe etwa 1 1/2 Stunden köcheln lassen. Zwischendurch immer mal wieder die Konsistenz überprüfen, indem man ein paar Tropfen auf einen Teller gibt und abkühlen lässt. Im kalten Zustand sollte es die Konsistenz von Honig haben.
In Gläser abfüllen und komplett abkühlen lassen. Fertig! 🙂

_MG_9003
Makes 2 big jars:

3 handful dandelion and daisy flowers
750ml water
750gr sugar
zest and juice of one lemon

Place flowers and water in a pot and let it sit for about 2-3 hours. Then bring the water with the flowers to a boil and take it off the heat again. Let it infuse over night/12 hours. Filter the water. Add sugar and lemon zest and juice to the water. Bring to a boil. Then let it simmer for about 1 1/2 hours on lowest heat.
Pour into jars and let cool compeltely. Done!

 

2 comments

  1. Markus says:

    Hallo Jenny,
    das Rezeot hört sich spannend an. Blütentee mit Zucker und Zitronensaft eingekocht als Brotaufstrich.. Tolle Idee und schön wenns Dir schmeckt.
    Nur bitte nenne es nicht Honig… denn Honig ist ein geschützter Begriff. – Siehe Honigverordnung.. Da Du kein Biene bist, kannst du keinen Honig machen. – die Enzyme, die den Honig erst so richtig wertvoll machen, (invertase, diastase, und noch ca 120 andere,) hast du bestimmt nicht in deinem Brotaufstrich.. die sind im Honig aber Pflicht.

    • VeganBakingParadise says:

      Hallo Markus,
      dass dies kein echter Honig ist ist mir bewusst. Da er allerdings wie Honig schmeckt und auch überall so genannt wird, werde ich dies auch weiterhin tun. Auch in meinem Beitrag steht, dass es eigentlich ein Sirup ist.
      Im Endeffekt ist es doch egal wie es heißt, hauptsache es schmeckt 😉
      Liebe Grüße
      Jenny

Schreibe einen Kommentar