Birnen-Käsekuchen mit Baiserhaube | Pear cheesecake with meringue topping

_MG_8786

Huhu!
Weiter geht es mit den Aquafaba-Experimenten 😉 Ich muss ja ehrlich zugeben, Aquafaba hat es mir echt angetan. Da tun sich ganz neue Möglichkeiten auf! Zum Beispiel Kuchen mit Baiserhaube. DAS musste ich ausprobieren. Und dann habe ich auch noch den neuen Alpro Go On Quark gefunden – perfekt für einen Käsekuchen. Und das Ergebnis war dieser leckere Birnen-Käsekuchen mit Baiserhaube. Kaum fertig hat er es keine Stunde überlebt, so lecker war er! 😉
_MG_8809
Für eine 16-18cm Springform:
Boden:
150gr Mehl
1/4 TL Salz
3-4 EL Zucker
115gr kalte vegane Margarine
60ml kaltes Wasser

Käsekuchenmasse:
200gr veganer Quark
1/2 Pck Vanillepuddingpulver
1 EL vegane Margarine, geschmolzen
2 Pck. Vanillezucker
Etwas Zitronensaft
1 Birne

Baiserhaube:
120ml Aquafaba(Kichererbsenwasser)
1 TL Zitronensaft
100gr Puderzucker

Zuerst den Boden vorbereiten. Mehl, Salz und Zucker mischen. Margarine in Stücke schneiden und mit Wasser und Mehlmischung zu einem glatten Teig kneten. In Frischhaltefolie wickeln und für 2h in den Kühlschrank stellen.
Eine Form fetten. Den Teig auf einer bemehlten Fläche etwas größer als die Form ausrollen. In die Form geben und einen gleichmäßigen Rand hochziehen. In den Kühlschrank stellen.

Backofen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen.
Quark, Puddingpulver, geschmolzene Margarine, Zucker und Zitronensaft gut mischen. Birne schälen und in Spalten schneiden. Die Käsekuchenmasse auf den Teig in die Springform geben. Die Birnenspalten leicht in die Masse drücken.
Etwa 60 Minuten bei 180°C Ober/Unterhitze backen. Auskühlen lassen.

Backofen auf 110°C Ober/Unterhitze vorheizen.
Kichererbsenwasser in einen Topf geben und auf 60gr reduzieren. 10 Minuten abkühlen lassen. In einer Rührschüssel das Kichererbsenwasser mit dem Zitronensaft etwa 3 Minuten luftig aufschlagen. Danach den Puderzucker unter Rühren einrieseln lassen und weitere 5-8 Minuten schlagen.
Die Baisermasse auf dem Kuchen verteilen. Bei 110°C Ober/Unterhitze auf zweiter Stufe von oben ca. 30 Minuten backen. Danach den Grill einstellen und bei offener Backofentür das Baiser kurz anbräunen lassen. Dabei immer zuschauen und gut aufpassen! Sonst verbrennt es.
Kurz abkühlen lassen. Fertig!

_MG_8813

Hey!
Here’s the next part of my experiments with aquafaba 😉 It’s so fun working with it! All the possibilities.. Like cakes with meringue topping. I had to make this! The result was this delicious pear cheesecake with meringue topping. It was so tasty, it didn’t even survive for an hour 😉

For a 16-18cm baking pan:
crust:
150gr flour
1/4 tsp salt
3-4 tbsp sugar
115gr cold vegan margarine
60ml cold water

cheesecake filling:
200gr vegan curd
20gr vanilla custard powder
1 tbsp melted vegan margarine
30gr vanilla sugar
1 dash of lemon juice
1 pear

meringue topping:
120gr aquafaba(water from a can of chickpeas)
1 tsp lemon juice
100gr icing sugar

In a large bowl, combine flour, sugar and salt. Cut the margarine in pieces. Add margarine and water and knead until the dough is smooth. Wrap in plastic wrap and place in the fridge for about 2 hours. Grease your baking pan. Roll out the dough to a little bit more of the size of your baking pan. Place it in baking pan. Put it in the fridge again.

Preheat your oven to 180°C/360°F.
Mix the vegan curd, custard power, margarine, sugar and lemon juice in a bowl. Peel and slice a pear. Pour the cheesecake filling in the crust in the baking pan. Place the sliced pear on in. Bake for about 1 hour. Let it cool.

Preheat your oven to 110°C/230°F.
Boil up the aquafaba and simmer until it weights 60gr. Let it cool for about 10 minutes. Pour your reduced aquafaba in a bowl and whisk it with the lemon juice for about 3 minutes. Add the sugar bit by bit and whisk for another 5- 8 minutes. Spread the meringue on your cake and bake it for about 30 minutes. Set your oven to broil and let the meringue brown a little. Keep the oven door open and watch the cake carefully. It can burn in seconds! Let it cool – now you’re done!

This entry was posted in Kuchen.

3 comments

  1. Carla says:

    Das sieht wieder einmal sowas von umwerfend aus! Die Kombination aus Käsekuchen mit Birnen und dann diesem Baiser! Bin ganz verzaubert! Wird bald nachgemacht! (Und wie immer liebe ich, dass es ein kleiner Kuchen ist 🙂 )

Schreibe einen Kommentar